Translate

Railway Ahead - Thailand Reisebericht Teil 4

Wir haben einen Ausflug von Ban Krut nach Hua Hin (etwa 180 km entfernt) unternommen. Mit der Bahn! Wahnsinnig interessant im Bummelzug 3. Klasse durch Thailand zu fahren. Das war ein Erlebnis kann ich euch sagen. Würde ich jedem einmal empfehlen. Etwa 4 Stunden hat die Fahrt gedauert und ich muss euch ein wenig davon erzählen.

Mit Verspätungen muss man hier auf jeden Fall rechnen. Unser Bummelzug war nur 20 Minuten verspätet, da kann man nicht meckern.

Der Zug hält übrigens nicht immer am Bahnsteig, nein in der Mitte, am Schotter, hielt unser Zug. Hochgehievt und eingestiegen. Sitzplätze gesucht. Klimatisierung ist hier Fehlanzeige, aber es gibt offene Zugfenster und Ventilatoren. Wer jetzt denkt das muss ja ein Geruch sein, die vielen Menschen...wenn ich da an unsere Straßenbahn denke...puh... - nein es war kein Geruch, Thailänder sind sehr reinliche Menschen. Es geht also los, wir halten an jedem noch so kleinen Bahnhof auf dieser Strecke. Das ist uns egal, wir sind neugierig und schauen aus dem Fenster. 
Aber nicht nur die kleinen bunten Bahnhöfe sind interessant, nein das Leben im Zug ist es noch viel mehr. Ständig, und ja wirklich ständig, laufen Essensverkäufer/innen durch die Wagons. An Gestängen hängen hartgekochte Eier, Würstchen, leckeres Obst, ja sogar ganze  Gerichte gibt es hier. Alles in Tüten, zum sofort Essen. Getränke, Gebäck... und das alles nicht nur einmal, nein ständig wieder. Es wird fleißig gekauft und gegessen, ihr erinnert euch, Thailänder essen gern und ständig!

Zwischendurch, das würdet ihr jetzt sicher nicht erraten - kommt der Besen! Doch tatsächlich, der Zug wird durchgefegt! Also bitte Füße hoch! Ich schmunzle vor mich hin und bringe meine nackten Zehen in den Sandalen in Sicherheit.😊 
Was meint ihr, ist doch sicher sauber genug jetzt?! Ich traue meinen Augen nicht, der Besen wurde gegen einen riesen langen nassen Mopp getauscht und nun wird nass gewischt! Jetzt lachen wir echt laut und bringen schnell unsere Füße in Sicherheit. Diesen Mopp möchte ich nicht über die Zehen gewischt bekommen.
Es ist frisch gefegt und gewischt.. okay es riecht nach WC-Frisch. Aha die Toilette wird geputzt. Ganze 3 x in den 4  Stunden. Kann man nicht meckern, ich muss auch mal. Witzigerweise ist das eine Stehtoilette, ich kenne sie aus Frankreich und Italien und das Fenster in dem winzigen Raum ist komplett offen. Recht witzig auf diese Weise für "kleine Mädchen" zu gehen. Keine Angst, umfallen kann man nicht wenns holprig wird, der Raum ist winzig.

Langeweile kommt bei so einer Zugfahrt auf keinen Fall auf und die Zeit verging für uns doch recht schnell. Wir kamen entspannt in Hua Hin an, wo wir hauptsächlich das Blueport Shopping Center gezeigt bekamen und den schönen Bahnhof ausgiebig studiert haben, da unser Zug zurück nach Ban Krut am Spätnachmittag 2,5 Stunden Verspätung hatte. 


mit dem Zug nach Hua Hin
Bahnhof Ban Krut - wir warten auf den Zug nach Hua Hin


Im Zug Essen in Tüten

die kleinen Bahnhöfe sind liebevoll gestaltet

In der Mitte der Besen 😁

Das "Essensgestell" wird oben in die Gepäckstangen eingehängt wenn jemand etwas kaufen möchte


sogar Kao Lam - lecker! Das musste ich haben!

Hinter mir am Bahnhof in Hua Hin das Wartehaus des Königs

Bahnhof Hua Hin

im Open Taxi durch Hua Hin
Vor dem Shopping-Center


Blue Port Hua Hin


Man bereitet sich auf das chinesische Neujahr vor




Über zwei Stunden warteten wir auf unseren Zug zurück nach Ban Krut. Gut dass der Bahnhof so schön und interessant war. Die Zeit verging für uns wie im Flug.



Die Hua Hin Coffeestation - hier gibt es leckeren Kaffee






Ja es wurde langsam dunkel, so gegen 18.30 - 19.00 ist Sonnenuntergang. Unter Zug sollte eigentlich um 17 Uhr fahren, kam aber erst um 19.20 Uhr. Dieses Mal war kein Bummelzug gebucht, sondern der "Schnellzug" der nur dort anhält wo jemand aussteigen oder einsteigen möchte. Deshalb muss man die Karten vorher buchen.
Es war ein Schlafzug, wir hätten also die 1.45 h Rückfahrt verschlafen können. Haben wir natürlich nicht, das war eine Gaudi für uns. Ich bin noch nie zuvor im einem Schlafzug gefahren.

Jetzt war es Zeit für unser Kao Lam - den Klebreis mit Bohnen im Bambusrohr gegrillt

Von Hua Hin haben wir nicht viel gesehen. Unsere Thaifreunde haben beschlossen, falls wir das wieder mal machen 1-2 Nächte dort zu verbringen um mehr zu sehen. Die Zugfahrt war aber ein tolles Erlebnis und in diesem Shoppingcenter habe ich meine schöne gelbe Tunika gefunden.


Ich hoffe die Zugfahrt mit mir war nicht zu anstrengend und ihr konntet euch das ein wenig vorstellen.
Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch, herzlichst Tina


Kommentare

  1. Der König hat ein eigenes Wartehaus? Genial. Ich will König werden :-) Und ich will auch Zug fahren in Thailand! Das klingt großartig. Vermutlich würde ich die ganze Zeit nur essen.

    Das klingt absolut faszinierend - vom Schnellzug, der nur hält, wenn jemand ein- oder aussteigen möchte (stell dir das mal in Deutschland vor....) bis zum Besen und Wischmop.

    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  2. herrlisch!
    da kann sich die bahn hierzulande mal ein fette scheibe in sachen service, ästhetik & charme abschneiden - die verspätungen kriegen sie ja schon hin ;-P
    wir sind in indien mit der eisenbahn gefahren, holz- und 1.klasse. ähnlich bunt, lecker essen, sehr sauber - aber dort fahren die züge auf die sekunde pünktlich! und das in dem riesenland! sehr beeindruckend.
    danke fürs mitnehmen! drücker aus´m BWH! xxxxx

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Eindrücke liebe Tina. Absolut sehenswert die Bahnhöfe. Und erstmal des Königs Wartehaus :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. liebe Tina, danke für den tollen Bericht und die vielen Fotos. Enfach nur schön. Herzliche Grüße, Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Auch diesmal wundervolle Bilder von eurer Reise. Die Zuggeschichten sind toll. Das mit dem Essen und dem Zugputzen ist ja super.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  6. That train ride looks like a real adventure. And I applaud the cleanliness! It's a pity your time in Hua Hin was so short. You have to go back! Wonderful photos as always. Thanks for this trip to Thailand on a grey day in Belgium! Huge hug xxx

    AntwortenLöschen
  7. Du hast ja tolle Sachen erlebt. Es ist schon ein großer Vorteil wenn man seinen eigenen Reiseleiter hat, der sich auskennt. LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tina,
    wie du dir wahrscheinlich vorstellen kannst, habe ich auf diesen Teil deiner Reiseerlebnisse schon besonders gewartet - und wurde nicht enttäuscht. Diese Bahnfahrerei in Thailand muss echt lustig gewesen sein - trotz der doch recht heftigen Verspätungen. Ich erinnere mich noch gern an die Bahnfahrt in Indien zurück - da wurde man essensmäßig ebenfalls sehr verwöhnt Ich glaube, das war sogar im Preis inbegriffen. War aber auch eine 6- oder 7-stündige Fahrt... Mit dem Besen kam da allerdings keiner ;-) Lustig finde ich außerdem, dass du geschrieben hast, ihr hättet nicht viel gesehen in Hua Hin: "Nicht viel" ist trotzdem mehr (oder jedenfalls etwas anderes) als wir ;-) Wir sind ja in der Stadt gefühlt "ständig" herumgelaufen (und sind auch mehrmals mit den tollen und günstigen Sammeltaxis gefahren) - und wir haben natürlich auch einiges gesehen - aber die Shoppingcenter, die wir besucht haben, hatten kein Fischbecken - also war da wohl nicht das Blue Port Hua Hin darunter, diese Chinesischen Neujahrstypen hatten sie bei unserem Besuch wohl schon weggeräumt und die Hua Hin Coffeestation haben wir auch nicht besucht (war die beim Bahnhof? Denn dort waren wir natürlich - 2 x - und bei der Feuerwehr sind wir auch mehrmals vorbeigegangen...)
    Liebste Drücker und bis bald, die Traude
    PS: Deinen Modish-Matrons-Beitrag fand ich auch toll und bin dir dankbar für das herrlich flexible Thema! Küsschen!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tina, ganz sicher nicht zu anstrengend, sondern viel zu kurz war dieser Post! Ich habe ihn geliebt und mich direkt gefühlt, als wenn ich mitgefahren bin! Das kann ich mir vorstellen, dass das ein Abenteuer war und dass Ihr aus dem Schauen gar nicht mehr herausgekommen seid. Es sieht auch alles wie im Märchen aus. Daher danke auch für die tollen Bilder und die gelbe Tunika ist eh der Traum.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  10. Hach, Tina! Du bist schuld, wenn ich im Sommer doch nochmal nach Thailand reise... :-))) Na, und ob ich genau mit DIESEM Bummelzug schon gefahren bin und die GENAU dieses Essen verkauft haben... Und den Bahnhof in Hua Hin kenne ich natürlich auch! UND: natürlich bin ich auch schon Nachtzug gefahren, nicht nur damit gefahren, sondern auch darin übernachtet: schon sieben Mal. Unglaublich, was? Aber es war jedesmal TOLL. Man "spart" sich eine Hotel-Übernachtung, die Züge sind sauber und komfortabel und obwohl man mit so vielen anderen Menschen in einem Abteil schläft, genießt man absolut Privatsphäre durch die Vorhänge, die man diskret zuziehen kann! Es ist klasse! Um 21.00 Uhr werden die Betten gemacht und wenn man das untere Bett hat, kann man noch aus dem Fenster schauen und träumen... und am nächsten Morgen um 6.00 Uhr kommt natürlich heißer Kaffee und Frühstück ans Bett gerollt - da wird man gnadenlos geweckt! ich hab's geliebt! Danke für Deinen spannenden Bericht!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  11. Your trip looks wonderful! I would love to visit Thailand one day, it looks so colorful and interesting. I do love a train ride. When I was young, my mother and I used to take a 3-day train trip every year from our home in NY to her family's home in California. As a child it got boring very quickly, but I remember it fondly in hindsight and think that sitting and looking out the window at the ever-changing scenery (or as my mother referred to it "the backyards of America) for 3 days sounds heavenly!

    Bettye
    https://fashionschlub.com

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön alles aussieht, so liebevoll und bunt. :)
    Auf diese Zugfahrt habe ich jetzt richtig Lust bekommen!
    Tolle Fotos habt ihr geknipst!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Als ich nach Köln hin und zurück gefahren bin, hätte ich mir so einen Zug gewünscht. Sehr cool , das hätte mir auch gefallen . Gar keine Frage :))
    Danke für´s teilen und zeigen der Bilder
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tina,
    das ist ja ein tolles Erlebnis! Wie schön Du alles beschrieben und bebildert hast. Es sieht alles so freundlich bunt aus. Und ich finde die Idee, die Waren in die Gepäcknetze einzuhaken, richtig klasse. Simpel und effektiv. Danke, dass wir Dich begleiten durften!
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen

  15. Get updates on the latest trend in fashion, Lifestyle news, fashion news, celebrity lifestyle at Nukkadtalks.
    Lifestyle News

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tina,
    danke für die wundervollen Eindrücke. Thainland steht auch schon viel zu lange ganz weit oben auf meiner Travel-Bucket-List und deswegen freue ich mich über deine Asien Beiträge so sehr. Wundervoll siehst du aus .

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  17. I love your travel posts! I felt like I was on a train with you - the smells, the people, the food, the views... and I think I spotted your Mom on the train with you? :) <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Follow by Email

Google+ Followers

Follow

Vielleicht mögt ihr auch: