Translate

Rom - Das Kochbuch

*Werbung* Das Buch wurde mir kosten- und bedingsungslos von Randomhouse * zur Verfügung gestellt.

Katie Parla

Rom - Das Kochbuch

Traditionelle Rezepte und authentische Geschichten

 
Folgen Sie den Autorinnen Katie Parla, Rom-Expertin, und Kristina Gill, Fotografin aus Leidenschaft, auf ihrer Reise durch die Küchen der Ewigen Stadt. In Rezepten und Bildern wird der einzigartige Charakter Roms gezeichnet, die lebendige Esskultur aufgespürt und der Duft der italienischen Küche eingefangen. Genießen Sie die gefeierten Klassikergerichte wie Pasta Cacio e Pepe oder Pollo alla romana, aber auch moderne Snacks der gewachsenen Streetfood-Kultur und die fast vergessenen Rezepte aus dem jüdischen Viertel. Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die authentische Küche Roms und die perfekte Lektüre zum Schmökern, Kochen und Genießen... sagt der Covertext.


 Das sage ich zum Buch:

Es ist soo ansprechend gemacht. Ich mag diese Art Bücher sehr. Da gibt es nicht nur Rezepte, sondern auch jede Menge Geschichten und Infos über Rom und die Gerichte. Mit tollen Fotos und natürlich auch den passenden Rezepten fürs Rom-Italien-Feeling. 
  

Zuerst habe ich mal das ganze Buch gelesen. Kochbücher lese ich eigentlich nicht komplett, aber diese vielen Infos über das vergangene und heutige kulinarische Leben in Rom haben mich sofort gefesselt. Es hat mich einfach gut unterhalten, ich konnte es nicht weglegen. Natürlich habe ich dabei auch Hunger bekommen.😀  




Habe ich ein Rezept probiert? Natürlich! Als ich gelesen habe, man müsse für Pizzateig Geduld mitbringen, wurde ich richtig neugierig und wollte Pizza selbst machen, genau nach diesem Buch! Und das bleibt auch nicht das einzige Gericht, das weiß ich jetzt schon. Die Zubereitung des Teigs ist super beschrieben, auch mit Bildern und einfach. Allerdings ruht der Teig 24 Stunden. Und nochmal 3 Stunden. Das macht er von alleine, da muss man nichts tun, aber daran denken, sollte man. Nichts für "ich will sofort Pizza"! 😉


Mein Teig nach dem Kneten. Schön geschmeidig. Ab in den Kühlschrank für 24 Stunden

Mein Teig nach 24 Stunden Kühlschrank und 3 Stunden Zimmertemperatur. Ist er nicht schön geschmeidig und luftig?

Sehr lecker war die Pizza und der Teig war wunderbar zu verarbeiten. Belegt habe ich mit Pomodoro Soße aus dem Glas, kleinen Schinkenwürfeln, italienische Salami, Balsamico-Zwiebeln, Mozzarella und Pecorinokäse.



Welches Kapitel ich persönlich überhaupt nicht brauche in dem Buch sind die Fleischgerichte. Ich esse sehr wenig Fleisch, aber wenn ich Fleisch esse verzichte ich komplett auf Kalbsbries, Schweineleber, Rinderzunge, gekochte Kalbsknorpel und Sehnen, Kutteln und Ochsenschwanz und das fällt mir echt nicht schwer.Igitt 😀 Da hätte ich mir andere Fleischarten gewünscht, andererseits kann man die Gerichte sicher auch mit Rinderfilet statt Zunge, etc. kochen. Ich hab schnell weitergeblättert. 😉

Ganz toll finde, ich dass es Rezepte für Reisbällchen gibt. Die kenne ich von meinem Schwager Cosimo, der aus Sizilien stammt. Wenn Cosimo Arancini macht, übrigens die besten der Welt, bekomme ich immer welche ab. 😀 In diesem Buch gibt es Variationen von Reisbällchen. 

Was auch irre toll ist: ein Frida Kahlo Cocktail. Ihr zu Ehren kreiert. Den muss ich natürlich auch mal ausprobieren, aber dafür muss ich Mezcal im Haus haben. 
Zabaione-Eis mit Kaffee ist auch ganz oben auf meiner Liste. Gleich darunter die Bruschetta mit Artischocke, Zitrone und Pecorino Romano. Kling lecker, nicht wahr!


Fazit: Mir gefällt das Buch sehr gut, obwohl ich aus dem Fleischkapitel nichts kochen werde. 
Es gibt so viele tolle ausgefallene andere Gerichte, dass ich für das Buch auf jeden Fall eine Kaufempfehlung ausspreche. Dazu die vielen Infos über die Gerichte und Rom obendrauf. wenn das Buch auf dem Tisch liegt, muss man einfach reinschauen und lesen. Den Seiten 33 und 34 sollte man Beachtung schenken, das Kapitel Verwendung dieses Buchs enthält gute Tipps. Wer weiß schon dass q.b.  quanto basto heisst, also nach Bedarf/Geschmack. Ich weiß das jetzt!😊

Wie ist das mit euch? Kocht ihr römisch? 

Ich wünsche euch einen angenehmen Wochenanfang, herzlichst Tina


Rom - Das Kochbuch

Kommentare

  1. Hallo Tina,
    meinen Pizzateig mache ich immer selbst, ich kaufe selten eine Pizza, schon alleine, dass die meisten Tiefkühlpizzen oder -pizzas lt Beschreibung auf der Packung enthalten, die ich nicht essen möchte.
    Dein Teig ist tatsächlich klasse geworden aber so lange braucht mein Pizzateig wirklich nicht und er wird auch schön satt und fluffig.

    Sieht alles lecker auch und da ich Vegetariere bin, gehe ich gerne italienisch essen oder kochen. Das gibt es wie auch bei der türkischen und auch orientalischen Küche sehr viel Gerichte zu kochen und zu essen.

    Hab eine gute Woche und ein Grüßele Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja aber das ist das zelebrieren des Teig bereitens ;)
      Das ist schon okay so.
      Dir auch eine gute Woche, liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. Wenn mir solche Bücher in die Hände kommen, Tina, die so wunderbar detailverliebt und liebevoll gestaltet bin, dann kann ich sie manchmal gar nicht mehr weglegen. Das sind dann auch die Bücher, die ich trotz grossem Hang zum Reduzieren nicht aussortieren kann! ;oD
    Dein Rom-Buch scheint genau so eines zu sein. Und wer mag schon die italienische Küche nicht gerne leiden? Eben.
    Ich hab hier auch so ein wunderschönes Buch: "La vie est belle". Darin werden die verschiedenen französischen Regionen beschrieben mit all ihren landschaftlichen, gesellschaftlichen und baulichen Eigenschaften, dazu gibt es typische Rezepte, die einen sofort zum Nachkochen animieren. Alles auf dickes, mattes Papier gedruckt, herrlich bebildert, mit Zwischenblättern, auf denen kleine Gedichte oder Lebensweisheiten gedruckt sind. Vielleicht wäre das auch was für dich?
    Das Kapitel mit den Fleischgerichten im Rom-Buch wäre für uns allerdings auch nicht nötig, da wir keine Fleischgerichte mehr kochen. Trotzdem bin ich der Meinung dass, wenn man Tiere schon schlachtet, möglichst alles Verwendung finden sollte. Da geistern in unseren Köpfen Aversionen rum, die wahrscheinlich gar nicht gerechtfertigt sind- einfach, weil wir gewisse Teile vom Tier einfach noch nie probiert haben.....
    Und zu deiner Frage: Ich koche freestyle-italienisch. Also nicht nach Rezept, aber schon so, wie ich mir das "alla Nonna" vorstelle, *ggg*! Und die italienische Küche ist ja an und für sich eine einfache, bodenständige. Von daher ganz meins! ;oD
    Hab einen schwungvollen Start in die neue Woche, herzliche Hummelzgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ach, und PS: Deine Pizza sieht meeeeegalecker aus! Da würde man sich gerne mit an den Tisch setzen!

      Löschen
    2. Ohhh La vie est belle... das klingt tatsächlich als wäre es perfekt für mich. Auch Deinen Beschreibung klingt sehr gut.
      Italienisch kann man gut Freestyle kochen das stimmt. Das Rom Kochbuch hat andere Aspekte, die finde ich für meine Küche gut.
      Ich wünsche Dir auch eine schöne Woche liebste Hummel. liebe Grüße Tina

      Löschen
  3. Gestern gab es bei uns auch selbst gemachte Pizza . Sehr lecker :)) Allerdings ging das innerhalb einer Stunde . Aber ich vermute das das wenn es direkt Italienisch ist , auch anders und nicht vergleichbar mit unserer ist .
    Bücher aus denen ich ganze Kapitel nicht mag , hmmm bin ich immer zwiegespalten kaufen oder lassen . Wo bei ich Deine Aufzählung ebenfalls Igitt finde . Hundeline die würde sich darüber freuen
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja mit Pizza war mir klar bin ich nicht allein :)) Da treffe ich den Nerv ;)
      Ich hätte villeicht doch die Rinderzunge machen sollen :P
      Das Fleischkapitel ist wirklich klein und wenn ich ehrlich bin, abwandelbar ist es und wenn ich meine anderen Kochbücher so betrachte, ist da oft auch ein vernachlässigtes Kapitel ;)
      Hundeline ja die Würde sich die Pfoten lecken!. Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. an den fleischgerichten sieht man dass das mal eine *arme leute küche* war.
    rinderfilet kaufen zu können ist mit ziemlichen wohlstand verbunden, aus "abfällen" leckeres essen zu zaubern - bin sicher die gerichte schmecken! - mit krativität.....
    ich koche wie die hummel freestyle italienische gemüseküche, pizza wird schon seit ewigkeiten nur selbst gemacht - ausser man geht zum echten italiener - wg. inhaltsstoffe und tiefgefroren sind fertig-pizzas seit über 10 jahren raus.
    so ein schönes kochbuch mit MEHR drin ist schon was feines!
    drückers! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht Beate. Es ist Wohlstand. Sogar den, dass ich fast kein Fleisch mehr esse. Wir brauchen das heute nicht mehr unbedingt. Und ich bin leider ein total verzogener selten Fleischesser. Für die Tierchen ist das gut. Ich gebe Dir recht, und bin Dir für diese Erkenntnis dankbar. Die Tiere werden geschlachtet und tatsächlich ist es besser, alles zu verwenden, statt auszusortieren. Schon finde ich einige Dinge nicht mehr so eklig, auch wenn ichs nicht essen kann.
      Wegen mir müsste kein Tier sterben. Kein Rind, kein Fisch und ich würde sogar den Muscheln absagen können. Ach und Pasta ist so lecker. Gemüse ist soo lecker :)
      Dicken Drücker, liebe Grüße tina

      Löschen
    2. tazsächlich! nichtmal muscheln! das finde ich echt tapfer - wo die doch sooo lecker sind!
      aber du hast recht - wir sind so gut versorgt - da muss man nicht unbedingt ein tier ums eck bringen....
      dicken gutenacht-drücker! xxxxx

      Löschen
  5. Diesmal Rom, nicht London, bei dir, liebe Tina? Da habe ich erst einmal zwei Mal hingeschaut... Nicht, dass ich dir keine Vorliebe für die ewige Stadt zutraue, auch nicht, dass du kochst, aber alles zusammen hat mich doch überrascht.
    Italienische Küche ist für mich erste Wahl. Nachdem aber die große Ausmistaktion vor der Küchenerneuerung stattgefunden hat, sind auch viele Kochbücher in die Bücherbude gewandert und neue kommen nicht mehr rein.
    Wir haben alle uns wichtigen Rezepte abgeschrieben oder ausgeschnittenen und in einem tollen Sammelbuch von Remember products aufgehoben.
    Du siehst, hier wird peu à peu Reduzierung angestrebt...
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin auf Rom gekommen. Ich war aber noch nie dort. Jetzt kommt erst die römische Küche dran :)
      Die Reduzierung kann ich nachvollziehen, ich trenne mich zugungsten von Rom von einem anderen Kochbuch. Denn auch bei mir muss mehr Platz sein. Ich habe auch eine Sammlung mit meinen Liebingsrezepten, auch noch von meiner Oma.
      Dir auch eine gute Woche, liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Ich war schon einige Male in Rom und liebe diese Stadt, da kommen bei diesem Buch direkt Sehnsüchte auf. Als die Kinder noch Zuhause waren habe ich Pizza auch oft selber gemacht. Lecker....
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich Dir Petra und Kinder kann man mit Pizza richtig glücklich machen und ich liebe es, dass man jede Ecke mit was anderem machen kann. Je nach Vorlieben.
      Liebe Grüße tina

      Löschen
  7. Das klingt interez, vor allem weil ich nicht so der reine Kochbuchleser bin. Interessant soll das oben heißen. Ich schlage nur nach, wenn ich etwas bestimmtes kochen will. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Dieses Buch habe ich mir bewusst wegen dieser Kombi gewählt, Rom in Bildern und Worten mit leckeren Gerichten.
      PErfekt- liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. Das sieht ganz nach einem Buch aus, das ich auch einfach so durchblättern würde. Für die italienischen Momente im Leben. ;) Aber wenn dann noch tolle Rezepte drin sind, umso besser. Das "Fleisch"-Kapitel würde ich allerdings auch mal direkt überspringen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann man wirklich blättern Anna. Vielleicht ist das auch der neue Trend. Denn ich merke dass ich so Kochbücher viel lieber mag. Als reine Rezeptverzeichnisse.
      Ja das Fleisch... ich kann gut ohne :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Hui, was für ein tolles Buch. Die Pizza ist dir super gelungen!
    Mir geht es wie dir, die Fleischgerichte würde ich auslassen und alles andere nach und nach durchprobieren. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ich werde es so halten. Da ist einiges was ich gern probieren möchte. Da ich nicht so oft koche dauert das dann ewig :)
      Allerdings gab es die Pizza schon zweimal. Also 54 Stunden schon für den Teig :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. Kalbsbries, Schweineleber, Rinderzunge, gekochte Kalbsknorpel und Sehnen, Kutteln und Ochsenschwanz - näh, Tina, DAS kannste doch nicht auslassen! Hihi, da dreht sich bei mir auch ein wenig der Magen um, und der ist eigentlich hart im Nehmen. Aber Kochbücher liebe ich auch, einfach nur zum Anschauen... und "Deins" klingt wirklich gut... und wie stark die italienische Küche gerade bei uns in Süddeutschland schon verwurzelt ist, merke ich immer wieder, wenn ich irgendwo im Ausland bin und folgende Dinge vermisse: mediterranes Gemüse mit Rosmarin, gutes Olivenöl, leckere Pastagerichte und "gescheiten" Cappuccino. Wie daheim halt! Ciao bella!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ganz vergessen: die Pizza sieht oberlecker aus!!!

      Löschen
    2. hihi alles klar Maren. Kommst Du zum Essen? Ich lade Dich ein :P
      Das ist eins zum Anschauen, mit alles drum und dran :)
      Du hast recht, die italienische Küche gehört unbedingt dazu. Bei uns auch :))
      Danke Dir ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  11. Schöne Review! So ein Stück Pizza tät ich ja jetzt auch nehmen =) Am WE sind wir bei einer echten italienischen Mamma zum Essen eingeladen, da freue ich mich schon wahnsinnig drauf =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Héloise.
      Oh dann weisst Du wie lecker es schmecken kann, bodenständig italienisch. Lass es Dir schmecken :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Ich liebe selbstgemachte Pizza, vor allem die ganz schlichte Margarita. Kochbücher kaufe ich gar nicht mehr, ich frage lieber Frau Google. Aber ich blättere gerne durch Bücher mit Informationen/ Geschichten und da könnte das Buch dann wieder punkten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin immer auch ganz hin- und hergerissen zwischen dem Internet und einem gedruckten schönen Buch. Eine einfache Margarita kann auch sehr lecker schmecken :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. Ganz interessant, damit kriegt man nicht nur Lust zum Kochen, sondern auch Lust auf Rom-Urlaub! Klasse!
    Die Pizza passt natürlich nicht jetzt zu meinem Abnehmenplan :(, aber mir läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur daran denke! Ich habe schon so lange keine Pizza mehr gegessen und deine sieht wirklich sehr lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt genau Claudia, Du hast mich durchschaut :)
      Tut mir leid, dass Du hier jetzt mit Pizza konfrontiert wurdest.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  14. Ich mag genrell die Italienische Küche sehr - die hat so viel zu bieten.
    Die Pizza sieht erstaunlich lecker aus. Ich hab' schon so oft versucht einen Pizzateig für den Ofen zu Hause zu machen, aber bin immer gescheitert – vielleicht lag es tatsächlich an der Geduld :D

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei diesem ist die Wartezeit schon lange. Aber es lohnt sich. Der Teig alleine ist ganz einfach aus Mehl, ein wenig Gries, Salz, Hefe und Olivenöl gemacht. Das Kneten übernimmt die Maschine.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  15. Liebe Tina, die Fleischgerichte brauche ich in Kochbüchern auch nicht. Ansonsten liebe ich es aber Kochbücher zu lesen, das sind für mich praktisch Bücher die ich von Anfang bis Ende lese (ohne die Fleischrezepte). Das scheint ein tolles Kochbuch zu sein, und der beste Beweis dafür, ist das die Pizza mit dem Pizzateig daraus so gut geworden ist!
    Danke fürs Vorstellen und einen schönen Abend <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, das Kapitel ist in dem Buch auch recht klein, was mich dann auch gefreut hat und zum Anschauen und Lesen ist es wirklich wunderbar. Einziger Nachteil, finde ich, wenn man Kochbücher liest bekommt man Hunger :))
      Schönen Mittwoch, liebe Grüße Tina

      Löschen
  16. Römisch? Ich weiß nicht, italienisch koche ich gerne. Ich könnte jeden Tag Pizza und Spaghetti essen. Meistens koche ich frei Schnauze, wenn aber nach Kochbuch, soll das schöne Bilder haben. Die hat das Römische Kochbuch offenbar. Die Bilder machen Appetit. Mit Kutteln und Zunge kannst Du mich auch verjagen, aber ein gut zubereitetes Kalbsbries, das mag ich. Selber machen würd ich es aber wohl nicht.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich auch. Mache ich natürlich nicht, aber italienisch ist wirklich sehr lecker. Die Bilder sind wirklich ansprechend und sehen aber auch so aus, wie die Gerichte tatsächlich aussehen würde ich mal sagen. Das mag ich auch.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  17. That looks like a wonderfully illustrated and informative book, Tina. I love browsing through cookery books but lack the time to do some proper cooking. It's a good thing that I have a husband who cooks, and has the time to do so ...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Follow by Email

Google+ Followers

Follow

Vielleicht mögt ihr auch: